TG Bad Waldsee Volleyball

Aktuelle Meldungen

TG Bad Waldsee - TSV Eningen 0:3 (12:25, 22:25, 23:25)

Durchgang eins startete mit dem abtasten der Möglichkeit beider Teams. Die Drittplatzierten konnten mit guter Abstimmung und anfänglichen Annahme Schwierigkeiten auf der TG Seite schnell die Oberhand gewinnen. Im zweiten Satz gelang es den TG Damen besser ins Spiel zu kommen, hatten aber Probleme im Block. Durch gute Feldabwehr konnte der Rückstand aufgeholt werden. Mit diesem Ehrgeiz startete man den dritten Satz und hatte zeitweise sogar die Führung übernommen.  Durch starke Angriffe könnte man die Gastgeber aus dem Konzept bringen, aber sie hatten am Ende das stärkere Nervenkostüm und gewannen den letzten Satz knapp mit 23:25.

TG: Sabrina und Sara Schwandt, Lissane Majovski, Stefanie Dewor, Andrea Kempter, Christina Stärk, Katja Fluhr, Karo Prinz Katja Real

TG Bad Waldsee II – ASV Waldburg 3:1 (25:27, 25:14, 25:16, 25:19)

TG Bad Waldsee II – SV Muttensweiler 3:1 (19:25, 25:11, 25:16, 25:18)

Einen Riesenschritt in Richtung Meisterschaft machte die zweite Frauenmannschaft der TG in der A-Klasse. Gegen die beiden direkten Verfolger in der Tabelle gelangen zwei wichtige 3:1 Siege. In der ersten Partie gegen den ASV Waldburg starten die TG-Mädchen zunächst fahrig, erspielten sich aber dennoch einen 15:10 Vorsprung. Diesen verspielten sie mit vielen einfachen Eigenfehlern leichtfertig und verloren den Satz folgerichtig.

Tg Bad Waldsee - TV Kressbronn 2:3 (25:23, 20:25, 21:25, 25:21, 10:15)

Mit einer 3:2 Niederlage gegen eine stark spielende Mannschaft aus Kressbronn, starten die Waldseerinnen in das neue Jahr. In allen Belangen gut spielend reichte es leider nicht, mehr als einen Punkt mit nach hause zu nehmen. Nichts desto trotz führen die Volleyballerinnen in der B-Klasse noch immer die Tabellenspitze an und es darf im nächsten Heimspiel auf neue Punkte gehofft werden.

Es spielten: Katrin Straub, Anouk Reebstock, Jasmin Wachinger, Silvana Schellhorn, Ronja Schäfer, Amelie Blaut, Lisa Meisl, Silvana Ruedi, Melanie Bucher

TSV Georgi Allianz Stuttgart III zu Gast beim Spitzenreiter der Volleyballoberliga

Von Franz Vogel

Bei dem nächsten Gegner für die Mannschaft von Trainerin Evi Müllerschön am Samstagabend um 19.00 Uhr in der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule handelt es sich um Gäste aus der Landeshauptstadt. Dabei geht es um die dritte Mannschaft eines der größten Sportvereine im Land, dem TSV Georgi Allianz Stuttgart.

Bad Waldsee – TSV Dettingen 0:3 (21:25; 18:25; 24:26)

Von Klaudia Romer

Mit einem 3:0 Sieg über den Tabellenvierten TSV Dettingen starten die TG Oberligavolleyballer nach der Winterpause in das neue Jahr und verteidigen souverän die Tabellenführung.

Nach wie vor gehört der TSV Dettingen, als Regionalligaabsteiger, zu den Konkurrenten in der Oberliga, die bei der Meisterschaft noch ein Wort mitreden möchten und können.

VfB Friedrichshafen - TG Bad Waldsee 0:2 (25:23, 18:25, 12:15)

TSV Burladingen - TG Bad Waldsee 0:2 (0:25, 0:25)

Auch am letzten Spieltag in der Landesliga war die U18 noch einmal erfolgreich und kam in Friedrichshafen zu einem schwer erkämpften Tie-Break – Sieg. Nach dem mehrere Spielerinnen ausgefallen waren, reiste die TG nur zu sechst an den Bodensee.

MTG Wangen - TG Bad Waldsee  0:2 (8:25, 18:25)

Mit einem Sieg in Wangen hat sich die zweite U18 – Mannschaft am letzten Spieltag endgültig den Bezirksmeistertitel gesichert. Die TG – Juniorinnen kamen gegen die MTG zunächst zu einem leichten Satzgewinn. Etwas knapper wurde es in Durchgang zwei, am Ende war ging aber auch dieser Satz sicher an Waldsee. Mit diesen drei Punkten übernahm das Team von Lucas Romer und Simon Scheerer die Tabellenführung und behält diese auch unabhängig vom Ausgang des Nachholspiels gegen Bad Saulgau.

Aileen Firley, Jasmin Wachinger, Melanie Bucher, Saskia Czöndör, Anouk Rebstock, Silvana Schellhorn und Ronja Schäfer

TSB Ravensburg - TG Bad Waldsee 2:0 (25:6, 25:12)

VC Baustetten - TG Bad Waldsee 1:2 (22:25, 29:27, 13:25)

Am letzten Spieltag der Bezirksmeisterschaft musste die U18 gegen Meister TSB Ravensburg die erwartete Niederlage einstecken, konnte sich aber in der zweiten Partie für die Hinspielniederlage gegen den VC Baustetten revanchieren. Keine Chance hatten die Waldseer gegen die deutlich älteren und klar überlegenen Jungs aus Ravensburg.

Nächste Termine

Kontakt

Bei Fragen, Anregungen, Wünsche zum Volleyball in Bad Waldsee oder zur Homepage können Sie gerne eine E-Mail an folgenden Adresse schicken:

info@pro-volley.de

Dank an Sponsoren

Wir danken allen Sponsoren, die pro.volley und die Waldseer Volleyballer unterstützen

Login Form