Drucken

U13 Jungs, Bezirksmeisterschaft Endrunde:

VfB Friedrichshafen III - TG Bad Waldsee I 0:2

VfB Ulm I – TG Bad Waldsee I 2:0

VfB Friedrichshafen I - TG Bad Waldsee I 2:0

VfB Friedrichshafen II - TG Bad Waldsee I 2:0

Einen prima vierten Platz im Bezirk erreichten die U14 Jungs der TG bei der Bezirksendrunde.

Ein sicherer Sieg gegen den VfB Friedrichshafen III reichte neben einer klaren Niederlage gegen den späteren Bezirksmeister VfB Ulm I um als Gruppenzweiter das Halbfinale zu erreichen. Dort zeigten die Waldseer ihr bestes Spiel und hielten gegen den VfB I über weite Strecken überraschend gut mit. Nicht mehr ganz an diese gute Leistung konnten sie dann im Spiel um Platz drei anknüpfen und unterlagen dem VfB II in zwei Sätzen. So steht am Ende ein guter vierter Platz im Bezirk zu Buche.

TG I,II: Fabian Soldan, Finn Frank, Luca Ehm, Timo Ehm, Tobias Graf

 

U13 Jungs, Bezirksmeisterschaft Platzierungsrunde:

TSV Lindau II - TG Bad Waldsee II 0:2

VfB Ulm II – TG Bad Waldsee II 0:2

VfB Ulm III - TG Bad Waldsee II 0:2

VfB Friedrichshafen IV - TG Bad Waldsee II 2:0

Bei ihrem Turnier in der Platzierungsrunde zeigten die jungen Spieler weitere Fortschritte und marschierten mit drei Siegen bis ins Finale, indem sie nur knapp dem VfB Friedrichshafen IV unterlagen. Damit erreichte die Jungs in der Endabrechnung den achten Platz im Bezirk.

TG II: Joshua Bohner, Tobias Graf, Beat Renz, Hannes Souard

 

U13 Jungs, Bezirksmeisterschaft Platzierungsrunde:

TG Bad Waldsee III - TG Bad Waldsee IV 1:1

SV Unlingen I – TG Bad Waldsee III 0:2

SV Unlingen I – TG Bad Waldsee IV 0:2

SSV Wilhelmsdorf II – TG Bad Waldsee I 1:2

VfB Friedrichshafen V – TG Bad Waldsee I 2:0

SSV Wilhelmsdorf II – TG Bad Waldsee II 0:2

VfB Friedrichshafen V – TG Bad Waldsee I 2:0

Auch die dritte und vierte Mannschaft waren in der Platzierungsrunde der älteren Spieler erfolgreich. Sie mussten sich lediglich dem VfB Friedrichshafen V geschlagen geben und belegten am Ende Platz zwei und drei des Turniers.

TG III,IV: Simon Oberhofer, David Schwarz, Jonathan Rübner, Lucas Zeh, Max Wespel,