TG Bad Waldsee Volleyball

Mit dem Gewinn der Bezirksmeisterschaften hatten sich die Bad Waldseer Mädchen für die Württembergischen Meisterschaften qualifiziert und mussten sich am Wochenende in Ochsenhausen im Feld der 8 stärksten Teams Württembergs behaupten.

Im ersten Spiel gegen die junge Mannschaft des VC Freudental hatten sie noch eine leicht zu lösende Aufgabe und konnten ungefährdet mit 2:0 gewinnen. Danach warteten allerdings größere Herausforderungen mit Schmiden und Rottenburg auf die Mädchen. Gegen den TSV Schmiden konnten die Waldseer phasenweise sehr gut mithalten, schafften es aber nicht konstant ihre Leistung abzurufen und verloren so jeweils mit 19:25. Dies gelang gegen die Rottenburgerinnen zumindest im ersten Satz viel besser, so dass dieser zu 16 gewonnen wurde. Im zweiten waren sie jedoch wieder nicht konsequent genug, der Spielaufbau wurde unpräziser, so dass keine zwingende Angriffe ausgeführt werden konnten. Ein knapp verlorener Satz war die Folge. Trotzdem reichten die Ergebnisse um in dieser Vorrundengruppe den zweiten Platz zu erreichen.

Im Halbfinale warteten die Cracks aus Stuttgart auf die Waldseerinnen.

Hier war von vorn herein klar, dass gegen diese Übermacht in dieser Saison kein Sieg drin ist. Mit zweimal 7:25 musste man den Spielerinnen des MTV, die im Anschluss auch mit einem Sieg gegen Schmiden den Württembergischen Meistertitel erringen konnten, den Sieg überlassen.

Im Spiel um Platz drei hatten die Spielerinnen von Trainer Andreas Bentele deshalb die letzte Chance sich noch für die Süddeutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Ein Sieg gegen den SFC Höpfigheim war dafür allerdings Voraussetzung. Nach einem sehr guten Beginn führte die TG im ersten Satz und war ihren Gegnerinnen überlegen. Allerdings sorgte eine Schwächephase am Ende dafür, dass dieser Satz noch mit 24:26 an die Höpfigheimer abgegeben werden musste. Neu motiviert starteten die Mädchen in Durchgang zwei. Über zehn Punkte Führung spielten sie heraus und konnten so ungefährdet zum 1:1 ausgleichen. Der Tiebreak verlief dann sehr holprig. Die Nerven waren auf beiden Seiten sehr angespannt. Zwar konnten die Waldseerinnen immer wieder einen Punkterückstand ausgleichen, das glücklichere Ende hatte dann aber mit 15:13 der SFC Höpfigheim.

Mit dem sehr guten 4.Platz können die Waldseerinnen jedoch sehr zufrieden sein und  sich nun den weiteren Herausforderungen der U15 und U13 Runden stellen.

Für die TG spielten: Amelie Blaut, Nora Groß, Anne Stirner, Tabea Wagner, Sophia Leimgruber, Lea Dümmler und Nele Reichle (ab)

Nächste Termine

Kontakt

Bei Fragen, Anregungen, Wünsche zum Volleyball in Bad Waldsee oder zur Homepage können Sie gerne eine E-Mail an folgenden Adresse schicken:

info@pro-volley.de

Dank an Sponsoren

Wir danken allen Sponsoren, die pro.volley und die Waldseer Volleyballer unterstützen

Login Form