Drucken

VfB Ulm III – TG Bad Waldsee II 1:3 (25:23, 23:25, 20:25, 18:25)

Als das erwartete Stück harte Arbeit entpuppte sich die Partie der Männer II beim VfB Ulm III. Auch die Fasnet samt Skiferien und dem damit verbundenen eingeschränkten Trainingsbetrieb hinterließen offensichtlich Spuren. So gestaltete sich die Partie aus Waldseer Sicht zunächst sehr zäh mit vielen Eigenfehlern und Ungenauigkeiten vor allem in Annahme und Abwehr.

Folgerichtig ging Durchgang eins, wenn auch am Ende knapp, an die durchaus nicht wie ein Tabellenletzter spielenden Ulmer. Die Waldseer steigerten sich aber mit Satz zwei und erspielten sich eine komfortable 24:17 – Führung - um sich dann aber bis zum 24:23 sechs Fehler in Folge zu leisten. Bezeichnenderweise beendeten die Ulmer mit einem Aufschlag ins Aus dann den Satz für die TG selber. Nicht so klar, wie das Ergebnis scheinen lassen mag, waren die Sätze zwei und drei. Beide waren über weite Strecken ausgeglichen, ehe sich die TG jeweils zum Satzende als routinierter und mental stärker zeigte und die Durchgänge für sich entschied. Mit diesem weiteren Auswärtssieg liegt die TG vor dem letzten Spieltag - Ende März zu Hause gegen Ailingen und Gebrazhofen - weiterhin auf einem unerwarteten dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga.

TG: Daniel Scheerer, Mattias Walther, Valentin Marth, Nils Herkommer, Lukas Wohnhas, Sebastian Kommer, Matthias Groß, Andre Pfob