Drucken

Bad Waldseer Oberliga-Volleyballer verlieren gegen den ASV Botnang mit 3:0 (25:22, 27:25, 25:15)

Von Klaudia Romer

Keine 24 Stunden nach dem Pokalsieg gegen den Tabellenzweiten Vfl Sindelfingen, mussten die Männer der TG Bad Waldsee zum Ligaspiel gegen den Tabellendritten den ASV Botnang fahren. Dort verloren sie nach einem spannenden Spiel mit 3:0.

Letztlich hat Botnang verdient gewonnen, aber was sich mit einem 3:0 Sieg nach einer klaren Angelegenheit für den ASV anhört, gibt die Dramatik in den ersten beiden Sätzen nur schlecht wieder.

In beiden Sätzen lieferten sich die Mannschaften ein enges Kopf an Kopf Rennen. 4:4, 10:10, 16:16, 18:18, 20:20, 22:22, keine Mannschaft konnte sich im ersten Satz bis zu diesem Spielstand entscheidend absetzen. Nuancen waren es, bis der starke Block der Botnanger den 25:22 Satzverlust besiegelte. Im 2. Satz war der Verlauf fast identisch, die Dramatik hielt nur noch länger an. So stand es hier 23:23, 24:24, 25:25, bevor der ASV auch diesen Satz mit 27:25 für sich entschied.

Die Botnanger hatten ihre Hausaufgaben gemacht und wussten um die Stärken im Waldseer Spiel. Gekonnt entschärften sie die Waldseer  Angriffe und glänzten vor allem durch starke und sichere Aufschläge und durch ihr Block- und Abwehrverhalten. Waren es im Hinspiel noch die Waldseer, die Botnang durch kraftvolle Aufschläge sofort unter Druck setzen konnte, waren es dieses Mal die Männer des ASV Botnang, die von Anfang an einen immensen Druck aufbauen konnten. Den TG-Männern gelang es deshalb in den ersten beiden Sätzen nur selten, ihr von der Athletik geprägtes Spiel, sauber aufzubauen und erfolgreich abzuschließen.

Hatten die Waldseer im 3. Satz zunächst noch gehofft, dass es ihnen wie in der Woche zuvor gelingt, einen 2:0 Satzrückstand wieder aufzuholen, war relativ schnell klar, dass die Botnanger Mannschaft nicht gewillt war, sich ihren Vorsprung nehmen zu lassen. Leider konnten die Waldseer die mentale Stärke, die das Team über die ganze Saison bislang auszeichnete, im 3. Satz nicht mehr aufbringen, um das Spiel noch zu drehen. Auch zeigten alle Auswechslungen die Trainerin Evi Müllerschön vornahm keine Wirkung. Angefeuert von ca. 100 lautstarken Zuschauern, setzten die Botnanger  Volleyballer ihr druckvolles Spiel im 3. Satz konstant fort und spielten ihr - nach eigenen Angaben - bestes Saisonspiel, konsequent zu einem 3:0 Sieg zu Ende.

Botnang hatte am vorhergehenden Wochenende spielfrei und konnte sich somit zwei Wochen lang intensiv auf die Begegnung gegen die  TG vorbereiten. Diese Zeit haben sie optimal genutzt. Die Jagd auf den Tabellenführer hat definitiv begonnen!

Für die TG Bad Waldsee spielten: Simon Bergmann, Axel Bloching, Paul Breyer, Pirmin Dewor, Jan Herkommer, Hannes  Lampert, Julian Herkommer, Lucas Romer, Ralf Sauerbrey und Simon Scheerer.

Interessierte Volleyballfans, die noch näher am Geschehen sein möchten, haben die Möglichkeit,  sich unter www.pro-volley.de für den WhatsApp-Liveticker, der bei Auswärtsspielen direkt meldet, registrieren zu lassen.