Drucken

TG Bad Waldsee – TSG Reutlingen 3:0 (25:22, 25:17, 25:16)

TG Bad Waldsee – FV Tübinger Modell II 3:0 (33:31, 25:17, 25:15)

Ein Saisonauftakt nach Maß gelang der ersten Damenmannschaft am ersten Spieltag in der neuen Volleyball Saison. Mit zwei 3:0-Siegen setzen sie sich direkt an die Tabellenspitze der Landesliga Süd. Im ersten Spiel gegen den Aufsteiger TSG Reutlingen begannen die Waldseer durchwachsen.

Vor allem den Jugendspielerinnen, die in diesem Jahr neu in die erste Mannschaft aufgerückt sind, war die Nervosität anzumerken. Nichtsdestotrotz gelang es den TG-Damen, den ersten Satz knapp für sich zu entscheiden. Im zweiten Satz stabilisierte sich dann die Annahme und damit verbunden das Angriffsspiel. Früh setzte sich die TG um Kapitän Katja Real vom Gegner ab und konnte diesen Vorsprung immer weiter ausbauen. Ein deutlicher 25:17 Satzgewinn war die Folge. Im letzten Durchgang ging die TG dank einer Aufschlagserie von Laura Weber direkt mit 9:2 in Führung. Aus einer nun sehr stabilen Annahme ließen Waldseer nichts mehr anbrennen und holten sich den ersten Sieg der Saison.

Gegen die ebenfalls aufgestiegenen Spielerinnen vom Tübinger Modell bot sich den zahlreichen Zuschauern nahezu der selber Spielverlauf, wie gegen Reutlingen. Mit einigen Problemen in der Annahme schaffte es die TG zu selten, ihre starken Mittelangreifer einzusetzen. Doch auch Tübingen hatte mit den starken Aufschlägen der Waldseer zu kämpfen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und so entwickelte sich zum Ende des Durchgangs ein wahrer Krimi. Nach fünf abgewehrten Satzbällen sicherten sich die TG-Damen den ersten Satz. Mit Aufschlagserien von Lisanne Majovski und Katja Fluhr gingen die Waldseer früh im zweiten Durchgang mit 13:2 in Führung. Im Folgenden fanden die Gäste keine Mittel, die Waldseer unter Druck zu setzen. Klar ging Satz zwei an die TG. Und auch im letzten Satz des Tages konnte die TG ihre frühe Führung sicher nach Hause bringen und weitere drei Punkte sichern.

TG: Lisanne Majovski, Katja Real, Mara Schmidinger, Laura Weber, Maya Wollin, Katja Fluhr, Julia Herkommer, Luisa Fluhr.