Drucken

TG Bad Waldsee - SG Nürtingen/Wernau (25:15, 25:20, 17:25, 24:26, 9:15)

Im ersten Auswärtsspiel der Damen bei der Spielgemeinschaft Nürtingen/ Wernau wurde die erste Damenmannschaft nur mit einem Punkt für ihre Mühen belohnt.

Es fing aus Sicht der Waldseer Damen eigentlich gut an, konnte man doch die ersten zwei Sätze für sich entscheiden.

Man konnte alles abrufen. Starke Aufschläge von Katja Fluhr, Steffi Dewor und Katja Real brachten die Gegner wieder früh unter Druck und man konnte befreit aufspielen. Alles wollte aus TG Sicht gelingen. Endstand Satz 1 25:15 Und Satz 2 25:20. Im dritten Satz waren es dann 3 verschlagene Aufschläge in Serie und 2 Aufschlagserien der Gastgeber, die sich sehr schmerzhaft auf der Zähltafel widerspiegelten. So Stand es früh 3:11 für die Gastgeber. Nach einer Auszeit von Trainer Ralf Brzuska gab man nochmal alles die Spielgemeinschaft wieder einzufangen aber der Satz ging mit 17:25 an die SG. Erneut sprach der Trainer man sollte alles Positive aus diesem und den zwei letzten Sätzen mit in den 4. Satz nehmen aber die Gastgeber hatten Blut geleckt und waren fest entschlossen das Spiel für sich zu entscheiden. Was auf TG Seite nicht anders war. Es war ein hart umkämpfter Satz der mit 24:26 aber wieder an die Spielgemeinschaft ging. So zog man in den fünften Satz. Hier konnte man einfach nicht Fuß fassen und hatte wie in den Sätzen davor Annahmeschwierigkeiten und konnte die Angriffe nicht durch oder über den doch teilweise großen Block bringen. Immer noch nicht spielfähig, Stammzuspielerin Karo Prinz. Sie wurde aber von Sara Schwandt würdig vertreten. Alles in Allem kann man auf die Leistung aufbauen und weiter im Training daran arbeiten damit man beim nächsten Spiel die Punkte auf das TG Konto verbuchen kann. 

 

 

 

Anna Biegert, Sabrina und Sara Schwandt, Steffi Dewor, Lisanne Majovski, Katja Real, Andi Kempter, Katja Fluhr