Drucken

Frauenvolleyball im Zeichen des Umbruchs

Frauen I der TG Bad Waldsee starten verjüngt in die Landesligasaison

Von Franz Vogel

Mit einem vollen Programm am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr startet das Team Frauen  I der TG Bad Waldsee in die kommende Spielzeit der Landesliga Süd. Wie immer steht als Schauplatz der Heimspiele die Sporthalle der Eugen Bolz Schule zur Verfügung. Als Gegner der TG spielen auf der anderen Netzseite zunächst die TSG Reutlingen, anschließend das Team des Tübinger Modells II.

 

Bei beiden Gastmannschaften handelt es sich um Landesliganeulinge, die Aufsteiger aus den Bezirksligen Süd und West. Gemeinsam ist beiden Gastteams die deutliche Überlegenheit in ihren bisherigen Ligen gelungen, wo sie sich mit deutlichem Abstand die jeweilige Meisterschaft sicherten. Folglich Spielpartner, die überaus ernst zu nehmen sind.

Der neue Trainer dieser Mannschaft, Jan Herkommer, weiß sowohl um die Brisanz dieser Duelle als auch um die Bedeutung eines Auftaktspieltages in der Landesliga. „Es wird spannend sein, wie wir mit der verjüngten Mannschaft in die Spielzeit starten. Mit meinem Co-Trainer Axel Bloching zusammen sind wir dabei, den jungen Spielerinnen nicht nur die nötige Spielkunst, sondern auch die anstehende Landesligahärte nahe zu bringen.“

Beide Trainer setzen neben einigen routinierten Spielerinnen vermehrt auf die jungen Damen der bisherigen Frauen II. Diese Mannschaft hatte in einer fulminanten Saison mit riesigem Abstand die Meisterschaft der A-Klasse errungen und damit den Bezirksligaaufstieg perfekt gemacht. Allerdings billigen sowohl Bloching als auch Herkommer einer ganze Reihe dieser jungen Spielerinnen Landesligareife zu. Diese tauchen demzufolge im Landesligakader Frauen I auf.

Das Ungewöhnliche einer solchen Landesligaspielzeit zeigt sich in der Terminplanung, die für die Heimmannschaften immer Doppelspieltage vorsieht. Von daher reduziert sich der Heimvorteil, denn bei ausgeglichenem Verlauf könnten für die Gastgeberteams zehn Sätze zu spielen, sein – ein nicht zu verachtender Kraftaufwand. Voraussetzungen um solche Herausforderungen auf Landesliganiveau zu bestehen, sind vor allem ein breiter Kader, Angriffshärte, Kondition und nicht zuletzt mentale Stärke.

„Wir trauen unserem jungen Team zu – immer vorausgesetzt, wir kommen ordentlich aus den Startlöchern – in dieser Landesliga ein Wörtchen für die vorderen Plätze mitzureden“, so Trainer Jan Herkommer.

 

Weitere Volleyballteams der TG Bad Waldsee in der Spielzeit 20017/18

 

Frauen II Bezirksliga

Diese Mannschaft wird von Lucas Romer und Simon Scheerer betreut. Sie tritt in der Bezirksliga an, ist dort Neuling, nachdem die Mannschaft in überzeugender Weise den Aufstieg geschafft hat. Es wird spannend, mitzuerleben sein, wie die Damen mit dem doch sehr viel anspruchsvolleren Spiel in der neuen Liga zurechtkommen.

 

Frauen III, A-Klasse

Auch diese Mannschaft konnte sich die letztjährige Meisterschaft sichern und startet als Aufsteiger in der neuen höheren Staffel. Mit Ihrem Trainer Frank Mühlbauer werden die Mädchen  dort weitere Erfahrungen sammeln und Routine gewinnen können.

 

Männer II Bezirksliga

Aus der Landesliga abgestiegen ist die Mannschaft Herren II und nimmt nun mit teils frischen Kräften einen neuen Anlauf. Betreut und trainiert wird dieses Team von Ralf Sauerbrey.

Männer III

Diese ganz junge, im Aktivenbereich unerfahrene Mannschaft, trainiert von Jürgen Herkommer, strebt in erster Linie den Gewinn von Erfahrung an. Erste Begegnungen mit dem härteren Umgang in den aktiven Ligen werden dazu dienlich sein.