TG Bad Waldsee Volleyball

Zum Rückrundenauftakt in der Volleyballoberliga spielt die TG Bad Waldsee in Nürtingen

Von Franz Vogel

Nicht besonders leicht hat es der Terminplan in der Volleyballoberliga mit den neuen Spitzenreitern der TG Bad Waldsee gemeint. Zunächst geht es um drei Auswärtsspiele nacheinander, zunächst beim TV Nürtingen, danach zu den Aufsteigern Waldenburg und Dettingen.

Fast ist man nach einem Blick auf die aktuelle Tabelle geneigt, diese kommenden Gegner als schlagbar zu bezeichnen. Doch trügt der Schein. Wie ausgeglichen diese Liga ist, kann man unschwer am kommenden Gastgeber der TG Bad Waldsee, dem Namensvetter TG Nürtingen, ausmachen.

Ganz holprig war dieses Team in die Hinrunde gestartet, gleich mit einer glatten 0:3 Auswärtsniederlage in Bad Waldsee. Nach weiteren Misserfolgen meinten Insider, das Nürtinger Team wieder in Richtung Tabellenende zusteuern zu sehen. Doch auch diese Erwartung trog. Hatten sich die Unterländer am Ende der letzten Spielzeit noch knapp über die Relegation den Klassenerhalt im Oberhaus gesichert, stehen sie mittlerweile auf einem mehr als achtbaren vierten Tabellenrang. Mehrere namhafte Teams mussten seit November letzten Jahres den wieder erstarkten Nürtingern das bessere Ende überlassen.

Gut beraten ist demnach die tabellenführende TG aus der oberschwäbischen Kurstadt, dieses anstehende Match am Samstagabend um 19.00 Uhr in der Sporthalle des Hölderlingymnasiums in Nürtingen bitter ernst zu nehmen. Um die Tabellenspitze zu halten, ist ein Sieg vonnöten, nachdem der enttrohnte Primus TSV Stuttgart II der TG ganz eng im Nacken sitzt. Nicht untätig verbrachten die Oberschwaben ihre Zeit zwischen den Jahren. Es wurde fleißig trainiert und gar ein Trainingsmatch gegen den TSV Mimmenhausen (Spitzenteam in der Regionalliga) gewagt, bei dem sich die TG ordentlich aus der Affäre zog.

Ganz so einfach, wie das Hinspiel in Bad Waldsee ablief, wird das kommende Rückrundenmatch nicht gestalten. Dazu sind die Nürtinger Gastgeber mittlerweile viel zu selbstbewusst und ihrer Möglichkeiten zu sicher. Ob die in der Vergangenheit oftmals das Nürtinger Spiel bestimmende Aufbauschwäche bei schwacher Annahme und Abwehr immer noch zum Tragen kommt, ist die große Frage. Jedenfalls sollte das Aufschlagverhalten von Peter Groppers Männer und die Härte ihrer Angriffe zwingend sein, damit ein Erfolgserlebnis angesteuert werden kann. Gepaart mit Kampfgeist, Routine und Spielwitz könnte der erfolgreiche TG-Weg weitergegangen werden.

Neben dem Auftritt des Vereinsflaggschiffs steigt an diesem Wochenende in Form der Württembergischen Meisterschaften für die weiblichen U14 Juniorinnen ein echtes Saisonhighlight am Samstag ab 11.00 Uhr in Ochsenhausen.

Die weiteren aktiven Mannschaften der TG bestreiten bei Damen I (Landesliga) und Damen II (Bezirksliga) Heimspieltage in der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule. Erstere am Sonntag ab 14.00 Uhr gegen den TSV Eningen und den SSV Ulm, zweitere am Samstag um 12.00 Uhr gegen den TV Kressbronn und die TSG Salach. Bei beiden TG-Vertretungen geht es darum, durch solide Heimauftritte weiterhin wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Abgerundet wird dieses intensive Volleyballwochenende mit Auswärtsspielen von Herren II (Bezirksliga) am Sonntag um 14.00 Uhr in Langenargen, sowie Damen III (B-Klasse) am Sonntag um 10.30 Uhr in Kressbronn.

Nächste Termine

Kontakt

Bei Fragen, Anregungen, Wünsche zum Volleyball in Bad Waldsee oder zur Homepage können Sie gerne eine E-Mail an folgenden Adresse schicken:

info@pro-volley.de

Dank an Sponsoren

Wir danken allen Sponsoren, die pro.volley und die Waldseer Volleyballer unterstützen

Login Form