TG Bad Waldsee Volleyball

Aktuelle Meldungen

TSV Georgi Allianz Stuttgart III zu Gast beim Spitzenreiter der Volleyballoberliga

Von Franz Vogel

Bei dem nächsten Gegner für die Mannschaft von Trainerin Evi Müllerschön am Samstagabend um 19.00 Uhr in der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule handelt es sich um Gäste aus der Landeshauptstadt. Dabei geht es um die dritte Mannschaft eines der größten Sportvereine im Land, dem TSV Georgi Allianz Stuttgart.

Die vorderen Herrenteams dieses Vereins tummeln sich in der zweiten Bundesliga bzw. der Regionalliga.

Wie immer bei solchen Teams der zweiten oder dritten Reihe ist die Einschätzung ihrer wirklichen Spielstärke schwierig. Zwar befinden sich die Stuttgarter derzeit im Mittelfeld der Liga und werden mit den vorderen Entscheidungen nichts zu tun haben. Dennoch ist Vorsicht für die TG geboten. Da die Hauptstadtcracks auch mit dem Abstieg kaum etwas am Hut haben dürften, können sie befreit von jeglichem Druck munter aufspielen. Eine solche Kostprobe gab der TSV jüngst bei seinem Auftritt beim ASV Botnang ab, als die Mannschaft dem hohen Favoriten in dessen eigener Halle einen jedermann überraschenden Punkt entführte.

Das letztwöchige Match der Waldseer Männer um ihren Kapitän Jan Herkommer gibt zu Optimismus Anlass. Die Mannschaft trat in allen Bereichen mit Kampfkraft und mentaler Stärke auf und zeigte dem Regionalligaabsteiger Dettingen in dessen eigenem Geläuf die Grenzen auf. Eine ähnliche Leistung wird aber auch zuhause gegen Stuttgart von Nöten sein, will man die fast makellos reine Weste auch nach elf Spielen weiterhin zur Freude der Fans tragen.

Falls Evi Müllerschön über ihren gesamten Kader verfügen kann, ist zumindest ein technisch und kämpferisch attraktives Match zu erwarten, auch wenn man sich nach gewissen Erfahrungen scheut, die Kurstädter als Favoriten der Auseinandersetzung zu benennen.

Quasi im Vorprogramm präsentiert sich die zweite Männermannschaft (Landesliga) der TG ihren Anhängern in Spielen gegen den VC Baustetten und den TV Rottenburg III. Anpfiff um 13.00 Uhr in der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule. Hier geht es darum, wertvolle Heimpunkte im engen Kampf um den Klassenerhalt zu ergattern.

Das Team Damen I hat es in der Landesliga derzeit schwer und der kommende Gegner in Eningen am Samstag um 16.30 Uhr ist auch nicht aus Pappe. Er steht immerhin auf dem dritten Tabellenplatz, während sich die Waldseer Damen aktuell auf einem Abstiegsplatz befinden.

Ebenfalls am Samstag geht es für die dritte Damenmannschaft (B-Klasse) um 13.00 Uhr nach Kressbronn, wo die nächsten Punkte gegen die zweite Ausgabe des dortigen TV erkämpft werden sollen.

Die einzigen Sonntagsspiele bestreiten die aktuellen Gipfelstürmer Damen II (A-Klasse) zuhause um 13.00 Uhr in der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule. Die Spielpartner sind der ASV Waldburg und der SV Muttensweiler. Es handelt sich dabei um die beiden stärksten Konkurrenten im Kampf um den Platz an der Sonne. Waldburg ist Zweiter, Muttensweiler  Dritter der Rangliste. Große Kämpfe sind zu erwarten, da möglicherweise eine Meisterschaftsvorentscheidung im Rahmen des Möglichen erscheint.

Nächste Termine

Kontakt

Bei Fragen, Anregungen, Wünsche zum Volleyball in Bad Waldsee oder zur Homepage können Sie gerne eine E-Mail an folgenden Adresse schicken:

info@pro-volley.de

Dank an Sponsoren

Wir danken allen Sponsoren, die pro.volley und die Waldseer Volleyballer unterstützen

Login Form